Notariat

Seit dem Jahr 1901 ist in der Kanzlei und Notariat Krause (damals noch Anwaltspraxis Schlicht) ein Notar tätig. Erster Notar war der Gründer der Anwaltspraxis Schlicht, Herr Rechtsanwalt Friedrich Schlicht (1872-1941).

Nach dem Wiederaufbau der zerstörten Villa Schlicht nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Notariat von Sohn und Rechtsanwalt Wilhelm Schlicht (1906-1974) fortgeführt. Nach dem Tode von Wilhelm Schlicht führte sodann dessen Sohn, Rechtsanwalt Ekkehard Schlicht (*1943), das Notariat als Notarverweser und ab Juli 1974 - bis zum seinem Austritt 1985 - als Notar fort.

Im Jahr 1985 übernahm Rechtsanwalt und Notar Peter Krause (*1955) die Kanzlei und das Notariat. Notar Krause schloss sich im Jahr 1995 mit den Rechtsanwälten und Notaren Hermann Beimesche und Franz Tieke zusammen, die ab 1998 in die Villa einzogen und das Notariat gemeinsam mit Notar Krause führten.

Notar Beimesche schied im Jahr 2000 und Notar Tieke im Jahr 2002 aus.Das alteingesessene Notariat ist weit über die Grenzen des Hümmlings bekannt und hat sich über die Jahre bewährt. Das Notariat befasst sich schwerpunktmäßig mit erbrechtlichen, grundstücksrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Angelegenheiten.

Anschrift:

Anwaltskanzlei & Notariat
Krause
Schückingweg 11
D-49751 Sögel

Telefon: 05952 / 2505
Telefax: 05952 / 2399
E-Mail: kanzlei(ат)krause-notar.de


Bürozeiten:

Mo. - Do.   08.00-13.00 Uhr
14.00-18.00 Uhr
Fr.08.00-13.00 Uhr
Mi. nachmittags keine
Bürozeiten

Sprechstunde des Anwalts
nach Vereinbarung